Full Auto Friday, Teil 1

14.02.2012 18:32

Alle Theorie ist ja bekanntlich grau! Im Ami-Land eine grosse Waffenmesse zu besuchen ist ja schön und recht, aber wie wär's denn, auch mal ein paar Geräte auszuprobieren? Nun, Journalisten und andere Glückliche
können dies jedes Jahr im Rahmen der Shoot Show tun. Unsereiner gehörte leider nicht zu den Privilegierten. Rund um Las Vegas hat's aber bekanntlich reichlich Wüste und so müsste es eigentlich genug Platz haben,
um ungestört ein paar Schiesseisen zu testen. Also im Internet recherchiert, Auto gemietet und raus gefahren. Nach ca. einer Stunde Fahrzeit kamen wir
im Niemandsland von Arizona an eine Tankstelle. Hinter dem unscheinbaren Haus waren diverse Gräben gezogen. Ein Herr mittleren Alters brachte in seinem SUV die Sportgeräte, welche auf unserem Wunschzettel gestanden hatten. Wie sich herausstellte, war Robert ein
Ex-Militär und sein "Horizont" war in der Tat von der erweiterten Sorte. Am Gürtel trug er eine Glock - geladen und ready to fire. Nun gut, mit drei strangers from Switzerland und automatischen Waffen in der Wüste – wer will ihm da die Vorsichtsmassnahme verdenken? Er meinte zwar, er trage die immer...
"Bob" war für diesen Nachmittag unser Betreuer. Als Protagonistinnen waren an Bord: FN 2000, KRISS .45, SIG 552, H&K MP5 in .40S&W („MP5 on Stereoids“) und noch einige andere mehr. Ausserdem - sozusagen als Chirsi auf dem Sahnehäubchen: Ein russisches MG PKM in 7.62x54R. Alles voll-auto, versteht sich.
Spannung und Neugier steigerten sich ins Unermessliche...

Fortsetzung und Foto’s folgen im zweiten Teil
!
 


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.