Die Crew, Part I

03.04.2013 19:30

In dieser Reihe erfahrt Ihr, aus was für Leuten sich die Truppe hinter MUNITIONSDEPOT.CH eigentlich
zusammen setzt. Heute: Der Doc!



Eigentlich heisst er Rolf. Ursprünglich gelernter Maschinenmech, hat er anschliessend über 10 Jahre als
Büchsenmacher gearbeitet. So weit - so gut. Viel gewichtiger ist die Tatsache, dass er seit seiner Teenie-
Zeit vom Waffen-, Munitions- und überhaupt vom Explosionsvirus befallen ist. Die unstillbare Neugier, ge-
paart mit einer ausgeprägten Auffassungsgabe und analytischem Denken, haben aus ihm den Technik-
Maniac schlechthin geformt (einzige Ausnahme ist die EDV -  mit dieser wird er das Kriegsbeil wohl nie
begraben ;-) )
Rolf steht eigentlich ständig unter Strom. Seine Unrrast, diese manische Getriebeneit erinnert doch sehr
stark an Emmett "Doc" Brown von "Zurück in die Zukunft", daher auch der Spitzname. 
Es ist aber keineswegs so, dass sich sein technische Flair auf Waffentechnik beschränken würde. Oh nein!
Im Gegenteil, eigentlich ist nichts vor ihm sicher, es wird so gut wie alles optimiert. Oder präziser: leistungs-
optimiert! Angefangen bei Motoren jeglicher Art, über Haushalts- und Gartengeräte, Werkzeuge im allge-
meinen, aber auch Modellflugzeuge, Küchengeräte oder elektrische Pumpen zum Aufblasen von Schlauch-
booten - serienmässig bleiben die wenigsten Dinge.
Dieses Flair (oder nennt man's doch eher Besessenheit?) treibt auch noch andere spannende Früchte.
Zwei- und vor allem vierrädrige. Doch davon an anderer Stelle mehr.
Beim Schiessen ist Doc egal, aus welchem "Genre" die Waffe kommt. Hauptsache: Wumms! Reichlich Wumms!
Durchschlagskraft  und Präzision - gerne gepaart mit intensivsten Lebebenszeichen an Hand und Schul-
ter - das ist es, was Doc glücklich macht. Die akkustische Kullisse ist dabei Musik in seinen Ohren. Je
"Boom", desto besser! Und dennoch stehts kontrolliert und wohl überlegt - der Mann weiss, was er tut!

In unserem Team ist Doc jedenfalls DIE Instanz, wenn es um Versuchsanordnungen, Messwert-Ermittlung
und/oder innovative bis leicht exotische Lösungsanätze geht. Von seiner Erfahrung aus 30 Jahren Waffen-
und Technikbegeisterung profitieren wir enorm. Und seit Entstehung des Munitionsdepots auch unsere
Kundschaft.
Wer den Doc kennt, weiss, wovon wir sprechen. Wer ihn noch nicht kennt, nun, der sollte vielleicht doch mal
den Weg ins Munitionsdepot finden, um später die Heimreise um eine Bekanntschaft reicher anzutreten.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.